Menü öffnen

Hessische Meisterschaften der Turner

In seinem zweiten Jahr als Jugendturner hatte Jonathan Freiboth nur ein Ziel vor Augen: Die Qualifikation zu den Deutschen Jugendmeisterschaften Ende Juni in Heilbronn.

Um dieses Ziel zu erreichen, stand Jonathan ein umfangreiches Programm bevor. Die AK 13/14 turnt im Zwölfkampf 14 Geräte; in der Pflicht werden Pauschenpferd und methodisches Pferd ohne Pauschen sowie ein Tischsprung und ein methodischer Sprung jeweils gemittelt.

Donnerstagabend ging es mit der Kür los. Mit starken Leistungen an Ringen und Sprung gelang Jonathan ein guter Einstieg in den Wettkampf. Dem folgten solide geturnte Übungen an Barren und Reck, allerdings ohne besondere Schwierigkeiten sowie eine gute Bodenübung. Die abschließende Übung am Pauschenpferd war aus Jonis Sicht nicht gelungen, trotzdem lag er nach dem Kürdurchgang noch an dritter Stelle.

Am nächsten Morgen folgte die Pflicht. Hier turnte seine Riege in olympischer Reihenfolge. Leider hatte Joni zu Beginn am Boden Problem mit seiner Übung und kam nur auf 2,95 P. An Pferd und Ringen lief es für ihn dann wieder deutlich besser. Was er nicht wusste: Zu diesem Zeitpunkt konnte er immer noch ganz knapp den 3. Platz halten. Da Jonathan in dieser Disziplin Trainingsrückstand hatte, hatte er im Vorfeld schon auf den methodischen Sprung verzichtet. Damit fiel er einen Rang zurück, wo er auch nach den abschließenden Barren und Reck blieb. Auch wenn es der undankbare 4. Platz war, reichten seine 86,85 Punkte, um sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.


drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


Werden Sie Teil der großen Familie der Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.

Sie möchten unser Vereinsheim für Ihre Feier mieten?

© Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.
Datum des Ausdrucks: 28.03.2017